Nachhaltigkeit im Zeichen des Pandas – wie pandoo zu Bewusstsein für Nachhaltigkeit inspiriert


Oftmals fällt es nicht so leicht im eigenen Alltag und Lebensumfeld umweltbewusste Entscheidungen zu treffen. Selbst eine langsame oder stufenweise Umstellung zu einem umweltfreundlicheren Lebensstil ist mit einer großen Hemmschwelle versehen und wird irgendwie mit Verzicht verbunden. Außerdem ist es manchmal gar nicht so einfach, an nachhaltige Produkte zu kommen, wenn man nicht unbedingt an eine städtische Infrastruktur angebunden oder das lokale Ladenangebot nicht so weit entwickelt ist. pandoo ermöglicht nicht nur im Onlineshop den klimaneutralen Kauf von nachhaltigen Produkten, sondern ist auch mit diversen stationären Angeboten bei Kooperationspartnern wie Alnatura, Edeka und weiteren Supermärkten vertreten. Darüber hinaus inspiriert pandoo mit Informationen, Blogbeiträgen und Aktionen zu umweltfreundlicheren Entscheidungen im Alltag und einem nachhaltigen Lebensstil.

Die Philosophie von pandoo

pandoo tritt dafür ein, dass ein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen und ein bewusster Konsum eine notwendige Entwicklung ist, die jeden Einzelnen von uns betrifft. Der Mensch ist nämlich leider ein Gewohnheitstier und ändert seine Routine nur dann, wenn es  ihm möglichst einfach gemacht wird. Daher liegt die Kernphilosophie von pandoo in einer Hinterfragung des Status Quo im Alltag. Besonders Produkte mit einer kurzen Lebensdauer versucht das Unternehmen nachhaltig zu ersetzen, beispielsweise mit plastikfreien, holzfreien oder generell wiederverwendbaren Alternativen.

pandoo begeistert nun seit seiner Gründung im Jahr 2017 bereits über eine halbe Million Kunden, und das sogar europaweit. Mittlerweile sind die praktischen Produkte auch außerhalb des Internets in über 2.000 stationären Märkten erhältlich. Diese Entwicklung zeigt: Nachhaltigkeit muss nicht kompliziert oder umständlich sein – kleine Veränderungen zusammengenommen bewirken Großes.

Ein einfacher erster Schritt zu Nachhaltigkeit: Die wiederverwendbare Trinkflasche

Schnell gekauft und noch schneller entsorgt – die Einwegplastikflasche. Doch was zum einen nachweislich nicht gesund und zum anderen auch umweltschädlich und nicht besonders nachhaltig ist, sollte zu allererst ersetzt werden. Die Plastikflaschen besitzen nämlich eine relativ kurze Lebensdauer und werden leider nicht zu 100% recycelt. Außerdem sind die Einwegflaschen auch nicht biologisch abbaubar und können so als Mikroplastik in unserer Umwelt landen.

Am einfachsten geht das Einsparen von Einwegflaschen mit einer wiederauffüllbaren Flasche, die möglichst noch aus nachhaltigen Materialien besteht. pandoo bietet hier ein stylishes Modell aus Edelstahl, was wahlweise auch isoliert daherkommt. Mit einem hübschen Deckel aus Bambus und einem praktischen Tragegriff ist die pandoo Trinkflasche direkt einsatzbereit und versorgt dich überall mit Getränken, egal ob gekühlt oder warm.

Bambuszahnbürsten – auch wenn sie weggeworfen werden, gerne ökologisch unbedenklicher!

Gerade in der heutigen Wegwerfgesellschaft sollte man sich mehr Gedanken über den Umgang mit Konsumgütern machen. Es gibt leider auch Dinge im Alltag, die man nicht unendlich wiederverwenden kann und die sich nach einer gewissen Zeit abnutzen und somit unbrauchbar werden. Ein solches Produkt mit begrenzter Lebensdauer ist die herkömmliche Handzahnbürste, die heutzutage immer noch hauptsächlich aus Kunststoff gemacht verkauft wird. Entsorgt man diese dann nach einigen Monaten, fällt dasselbe Problem wie auch bei Einwegplastik an: Fachgerechte Entsorgung sowie Recycling des Plastikprodukts sind schwierig.

Es ist sehr einfach, eine konventionelle Handzahnbürste durch eine nachhaltige Alternative wie die Bambuszahnbürste von pandoo zu ersetzen. Die vegane Alternative zur Kunststoffzahnbürste besteht aus dem schnell nachwachsenden Rohstoff Bambus. Nach Verwendungszeit kann man die Nylonborsten einfach separat entsorgen und spart so eine beachtliche Menge Plastikmüll. Die pandoo-Bambuszahnbürsten gibt es in einem Vorteilspack mit jeweils vier Zahnbürsten.

Natürliche Alternativen ersetzen Alltagsgegenstände problemlos

pandoo möchte mit den angebotenen natürlichen Alternativen zu gewöhnlichen Alltagsgegenständen zeigen, dass Nachhaltigkeit nicht zwangsläufig Verzicht bedeutet und „weniger“ tatsächlich „mehr“ ist. Die aus schnell wachsenden Rohstoffen gefertigten Produkte zeigen, dass jeder einzelne Beitrag im Alltag zählt und die Lebensqualität eines jeden selbst und auch der Natur erhöht wird.

Bambus als beste Alternative zu langsam wachsenden und endlichen Rohstoffen

Was aber hat pandoo mit Pandas gemeinsam? Eine tiefe Liebe zu Bambus! Der schnell nachwachsende Rohstoff ist ideal für die Herstellung nachhaltiger Produkte geeignet. Er benötigt weder Pestizide noch große Mengen Wasser im Anbau und wächst unter idealen Bedingungen bis zu 1,60 Meter pro Tag – man kann ihm also quasi beim Wachsen zuschauen. Nach der Ernte wächst der Bambus auch aus den geschnittenen Halmen weiter, weswegen keine großen Anbauflächen benötigt werden. Bambus ist von Natur aus außerdem antibakteriell und anti-mikrobiell. Das heißt alleine der Werkstoff wirkt bereits der Keimbildung entgegen.

Nachhaltiger Lebensstil mit pandoo – Umdenken beginnt oft mit Inspiration

 Als junges Start Up vom Bodensee hatte pandoo von Anfang an das Glück, als Inspirationsquelle die wunderschöne Natur des Bodensees um sich zu haben. Daher haben sie es sich auf die Fahne geschrieben, ein Bewusstsein für einen nachhaltigen Lebensstil zu schaffen. Diese Herausforderung anzugehen bedeutet für pandoo nicht nur die eigenen Produkte als mögliche Lösungen anzubieten, sondern eben auch über Themen wie Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit im direkten Austausch mit den Menschen zu informieren und zu kommunizieren. Das Ziel von pandoo ist es, langfristig eine Plattform für bewussten Lebensstil und nachhaltigen Konsum zu stellen und von da aus Wege und Inspiration zum Umdenken und Umgestalten des eigenen Alltags aufzuzeigen, den wir selbstständig oder gemeinsam anpacken. Hier knüpft auch pandoos Motto an: „Was soll einer alleine schon erreichen?“ fragte sich die halbe Menschheit.


Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert?
Regelmäßiges Wissen, Alltagsratgeber und alternative Produkte per Mail.
Wir nutzen Newsletter2Go als Dienstleister für die Versendung unserer Newsletter. Im Rahmen dieser Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre eingegebenen Daten an Newsletter2Go übermittelt werden. Bitte beachten Sie die Datenschutzbestimmungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Newsletter2Go.